Herzlich Willkommen
   Marianne Nolde

Über Mich

36 Jahre lang habe ich als Diplom-Psychologin und schließlich Fachpsychologin für Rechtspsychologie Gutachten für Familiengerichte erstellt und eine Menge über getrennte Familien erfahren – was mir tatsächlich geholfen hat, als ich selbst in eine Trennung mit Kindern geriet. An der eigenen emotionalen Verwicklung änderte das zwar erst mal nichts, aber ich wusste zumindest, was es für unsere Kinder bedeuten könnte, wenn ich keinen Ausweg daraus fände. Und so tat ich das Klügste überhaupt, ich suchte mir Hilfe. Die Geschichte hat ein Happy End, serviert von unserem älteren Sohn bei seiner Hochzeit, nachzulesen in meinem ersten Buch.


Ich habe immer gern geschrieben, und es war mir ein Anliegen, Eltern in Trennung – und Menschen, die sie begleiten, sei es beruflich oder privat – an den Erfahrungen und Erkenntnissen teilhaben zu lassen, die sich in der langen Beschäftigung mit Trennungskindern und ihren Eltern angesammelt hatten. Vor allem, um den vielen Missverständnissen vorzubeugen, die entstehen können, wenn die Emotionen gerade auf allen Seiten Achterbahn fahren. Wissen hilft. Das Ergebnis ist mein erstes Buch „Eltern bleiben nach der Trennung“, erschienen 2020 bei Droemer Knaur und aktuell in der zweiten Auflage.


Da das Schreiben mir solche Freude gemacht hat, ließ ich es anschließend nicht sein, zumal ich etwas Neues zu erzählen hatte, nämlich meine Erfahrungen am Sterbebett meiner Mutter und die Entwicklungen und Reflexionen im Jahr danach. Die Themen Trennung und Tod waren sich schon in meinem ersten Buch begegnet, denn mir war aufgefallen, dass das Angebot von Trauerbegleitung einiges umfasst, das auch nach Trennungen hilfreich ist. „Elf Tage und ein Jahr“ ist im März 2022 im pinguletta Verlag erschienen.


Geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet lebe ich heute mit meinem zweiten Ehemann in Borken in Westfalen, wo ich zwischen Landleben und Autorendasein changierend immer noch neugierig auf das Leben bin und leidenschaftlich gern hinzulerne, vor allem wenn es um das Thema Bedürfnisse von Kindern geht. Aktuelles teile ich auch regelmäßig bei Facebook und Instagram.